Entwicklung der Fromagerie Cressier in Zahlen

 

1993: Übernahme des Betriebs durch Ewald Schafer als Milchkäufer (Produktionssorte Emmentaler)

1994: Entwicklung und Produktion des ersten Mont Vully Käses

1995: Produktion Mont Vully Käse ca. 4'000 kg, Rest Emmentaler

1996: Produktion Mont Vully Käse ca. 6'000 kg, Rest Emmentaler

1997: Steigerung der Mont Vully-Produktion auf 39'000 kg

1998: Produktion Mont Vully Käse 43'000 kg. Die letzten Emmentaler werden produziert. Goldmedaille für den Mont Vully Käse an der Käsiade in Österreich

1999: Produktion Mont Vully Käse 69'000 kg, Umbau der Keller auf Halbhartkäse

2000: Produktion Mont Vully Käse 80'000 kg, schrittweiser Umbau der Käserei  auf  Halbhartkäse

2001: Produktion Mont Vully Käse 110'000 kg

2002: Produktion Mont Vully Käse 120'000 kg

2003: Kauf des Käsereigebäudes durch Ewald Schafer, Lancierung der Käsegeschwister Mont Vully Bio und Mont Vully Réserve, Mont Vully Käse Produktion 125'000 kg

2004: Mont Vully Käse Produktion 135'000 kg

2005: Mont Vully Käse Produktion 172'000 kg            

2006: Mont Vully Käse Produktion 170'000 kg, Gewinn des Gesamtsieges an den Swiss Cheese Awards 2006 mit dem Mont Vully Bio

2007: Mont Vully Käse Produktion 208'000 kg

2008: Mont Vully Käse Produktion 220'000 kg

2009: Mont Vully Käse Produktion 200'000 kg

2010: Mont Vully Käse Produktion 210'000 kg, Silbermedaille mit dem Mont Vully Réserve am World Champion Cheese Contest WCCC in Wisconsin, Bau des neuen Käsekellers in Cressier

2011: Entwicklung und Lancierung des neuen Käses Edel-Suisse, Zusammenarbeit mit Käserei Borisried

2013: Inbetriebnahme des neuen, rückenschonenden Käsekellers in Cressier

2014: Feiern des 20-Jahre-Jubiläums mit einem Fest an der Uraufführung des Freilichttheaters 1476 auf Originalboden der Murtenschlacht, Engagement als Co-Sponsor

2015: Inbetriebnahme der neuen Käsepresse, Mont Vully Bio Gewinner der Goldmedaille des Schweizer Wettbewerbs für Regionalprodukte in Delsberg

2018: Käseweltmeisterschaften in Wisconsin USA. Mont Vully Bio gewinnt Bronze als Gesamtsieger und Gold in seiner Kategorie. In den entsprechenden Kategorien gibts für den Classique Silber. Der Réserve ist auf dem ausgezeichneten sechsten Rang.