Vom Emmentaler zum Mont Vully Käse

Mont Vully Käse ist eine von uns geschützte Marke und wird ausschliesslich in unserem kleinen Käsereibetrieb in Cressier oberhalb Murten hergestellt. Das war nicht immer so:

 

Wie alles begann

1993 übernahmen wir den Betrieb, der damals vorwiegend Emmentaler herstellte. Als Einheimische waren wir bald der Meinung, dass die Produktion von Emmentaler doch eher ins Emmental gehörte und nicht ins freiburgische Cressier. Also begannen wir mit viel Freude und Lust einen neuen Käse zu entwickeln. Schon 1994 produzierten wir den ersten Mont Vully: der Käse traf auf Anhieb den Geschmack von Käseliebhaberinnen und -liebhabern. Immer mehr und immer häufiger wurde er nachgefragt. So konnten wir die Menge stetig steigern. In den folgenden Jahren verlagerte sich darum die Produktion vom Emmentaler zum Mont Vully Käse hin und bereits 1998 stellten wir die Emmentalerproduktion ein.

 

Die erste Auszeichnung

1998 gewannen wir an der Käsiade im Tirol unter 357 Mitbewerbern eine Goldmedaille. In der Kategorie der Halbhartkäse wurde unser Mont Vully als herausragend bewertet. Eine Auszeichnung, die uns beflügelte und auch beim Handel für ein positives Echo sorgte.

 

Zwei Geschwister für den Classique

Mont Vully Käse entwickelte sich zusehends vom Geheimtipp für Käsekennerinnen und –kenner zum feinen Alltagskäse für alle, die Käse mögen. Darauf sind wir schon etwas stolz. Trotzdem ruhten wir nicht auf den Lorbeeren aus: 2003 erhielt der Mont Vully Classique zwei „Geschwister“: den Bio und den Réserve.

 

Der Bio wird Swiss Cheese Champion

Die Auszeichnung des Mont Vully Bio zum neuen Swiss Cheese Champion an der Käsermeisterschaft vom 27. Oktober 2006 in Huttwil stellte einen weiteren Höhepunkt in der Geschichte unseres Käses dar. Er wurde offiziell der Beste aller Besten und durfte den Titel während zwei Jahren offiziell tragen.

 

Und auch eine Medaille für den Réserve

Im Lauf der Jahre wurde aus dem Geheimtipp ein schweizweit beliebter Halbhartkäse, dessen Ruf ins Ausland überschwappte. So exportieren wir immer mehr Mont Vully Käse in umliegende Nachbarländer, inklusive ins Käseland Frankreich, und sogar nach Übersee. 2010 gewann unser besonders  würziger Réserve am World Champion Cheese Contest WCCC in Wisconsin USA sogar die Silbermedaille.

 

Neuer, rückenschonender Käsekeller 2013 eingeweiht

Mit einer Produktion von rund 200 Tonnen Mont Vully Käse jährlich war es bald nicht mehr möglich, jeden Käse in unserem kleinen Käsekeller reifen zu lassen. So entschieden wir, in Cressier einen Käsekeller zu bauen, der mit einer automatischen Käsewendemaschine ausgestattet ist. Das regelmässige Wenden der Käselaibe ist zur gleichmässigen Reifung der Käse erforderlich. So weihten wir 2013 unseren neu gebauten Käsekeller am Dorfrand von Cressier ein. Das freut auch ganz besonders die Rücken unseres Käserteams: Das kräftezehrende Wenden mit Körperkraft sorgt zwar für viele Muskeln, aber auch für eine hohe Belastung der Wirbelsäule.

 

2014: das grosse Jubiläum

Seit 1994 dauert nun der Siegeszug unseres Mont Vully Käses. So feierten wir denn auch 2014 unseren runden Geburtstag mit einem Jubiläumsfest mit Geschäftspartnern und Mitarbeitenden bei einer Aufführung des Freilichttheaters 1476, das oberhalb von Murten auf Originalschlachtboden uraufgeführt wurde. Selbstverständlich gab es dazu Mont Vully Käse und wir waren auch als Sachsponsor von 1476 vertreten.