Mont Vully Käse wird vom Käsefachhandel und einzelnen Grossverteilern offen an der Käsetheke und geschnitten verpackt im Käsekühlregal angeboten. Bewahren Sie den Käse nach dem Kauf zuhause in Klarsichtfolie vorzugsweise in der Mitte des Kühlschranks auf (im Gemüsefach zuunterst ist die Temperatur meist zu tief). Damit sich das Aroma voll entfalten kann, empfehlen wir Ihnen, den Käse mindestens eine halbe Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank zu nehmen.

 

Zur Aufbewahrungsdauer

Käse kann grundsätzlich so lange gegessen werden, wie er gut aussieht und gut riecht. Wenn er angetrocknet oder angelaufen ist, genügt es, die oberste Schicht wegzuschneiden. Das reicht auch aus, wenn sich auf der Schnittfläche etwas Schimmel angesetzt hat.

Grundsätzlich raten wir davon ab, Mont Vully Käse tiefzukühlen. Der Käse erleidet einen Qualitätsverlust, schmeckt nicht mehr so gut und wird brüchig.

Sammeln sich Käsereste an, können sie diese, am besten gerieben, während bis zu 6 Monaten tiefgefrieren und aufgetaut für Chäschüechli oder Gratins verwenden.